Wanderreise Schwarzwald

Warum ist Wandern im Schwarzwald so spannend? Der Schwarzwald gilt aufgrund der Vielfalt an Flora und Fauna als absolutes Paradies für Wanderer. Auf über 24.000 Kilometern bestens ausgezeichneter Wanderwege kann hier die einzigartige Schönheit der Umgebung genossen werden. Diese besticht insbesondere durch ihre Vielfältigkeit. So können im nördlichen Teil hauptsächlich die dichten Wälder und deren typische Flora und Fauna genossen werden, während im südlichen Bereich von den Gipfeln aus ein wunderschöner Fernblick bis auf die Alpen möglich ist. Dabei spielt die Jahreszeit kaum eine Rolle und der Zeitpunkt wird nur durch die eigenen Vorlieben vorgegeben.

Ergebnisse 1 – 24 von 213 werden angezeigt

Lage und weitere Merkmale des Schwarzwaldes

Das Gebiet, welches sich im Südwesten von Baden-Württemberg über eine Fläche von über 6000 Quadratkilometern zieht, ist nicht nur eines der beliebtesten Wandergebiete Deutschlands, sondern auch das größte und höchste zusammenhängende Mittelgebirge des Landes. Der Feldberg ist mit 1493 m ü. NHN die höchste Erhebung und ein Touristenmagnet des Bereichs, welches meist mit dichtem Nadelwald bewachsen, hierdurch seinen Namen von den Römern bekam. Neben weiteren knapp 1500 Meter aufragenden Gipfeln punktet der Schwarzwald besonders auch durch seine vielen dunklen Schluchten und Täler, die ihm eine ganz eigene Energie und Ausstrahlung verleihen. Dabei gibt es zwischen dem nördlichen und dem südlichen Gebiet gravierende Höhenunterschiede.Während der erstgenannte Teil eher flach ist, wird das Areal im Süden auch als Hochschwarzwald bezeichnet, da hier die hohen Erhebungen in den Himmel ragen. Dafür punktet der Bereich im Norden mit vielen wunderschönen Seen, die besonders im Sommer zum Baden und Entspannen einladen. Auch knapp 30 kleine und größere Gewässer entspringen im Schwarzwald und durchziehen das Gebiet mit ihren Wasserläufen. Zusätzlich wurden einige künstlich geschaffene Stauseen angelegt, um das Areal rund herum mit Trinkwasser zu versorgen. Die Triberger Wasserfälle gehören mit zu den höchsten in Deutschland und lohnen definitiv einen Besuch und eine Rast an diesem besonderen Ort. Denn ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, das Wandern im Schwarzwald ist zu jeder Zeit im Jahr möglich und ein großes Erlebnis für die Seele und die Gesundheit. Dabei sind die Wanderwege nicht nur bestens ausgezeichnet, sondern auch in verschiedene Kategorien eingeteilt.

Für Liebhaber besonderer Tropfen eignet sich eine Wanderung auf den Wein-Wanderwegen ganz besonders und hier ist der Herbst die beste Jahreszeit für wunderschöne Erlebnisse rund um Weinreben und deren Verkostung. Barfußwandern ist im gesamten Gebiet des Schwarzwaldes möglich und mit Sicherheit eine sehr spezielle Erfahrung. Hier gibt es ungewöhnliche Pfade, die nicht nur für Kinder ein großes Erlebnis darstellen. Denn mit den Füßen den Boden zu fühlen und die Natur so auf eine neue Weise wahrzunehmen, ist nicht bloß gesund, sondern auch ganz besonders. Und natürlich werden die kleinen Wanderer zusätzlich auf speziellen Kinder-Wanderwegen an diese wundervolle Art der Bewegung in der Natur herangeführt. Neben Fernwanderwegen und den Genießerpfaden gibt es auch 32 Sagenrundwege, auf denen Besucher mit den Mythen und Sagen der Gegend Bekanntschaft machen, welche auf Geistertafeln geschrieben stehen und die notwendigen Erklärungen bieten.

Welche Hotels sind am besten geeignet als Ausgangspunkt für Wandertouren?

Das Hotel Sternen Todtnauberg am gleichnamigen Berg ist Ausgangspunkt für den Wasserfallstieg. Ein wundervoller Genusswanderweg, welcher gleich mit zwei Wasserfällen aufwartet und so eine abwechslungsreiche Wanderung verspricht.

Das Waldhaus in Forbach ist ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen im Nordschwarzwald. Von hier aus starten Wanderer direkt auf dem Westweg, dem Murgleiter, dem Tour de Burg und vielen anderen Wegen.

Auf einem Hochplateau im Südschwarzwald findet sich das Naturparkhotel der Walfrieden. Von hieraus können Wanderer direkt losstarten zu den verschiedensten Wanderrouten und haben abends im Hotel zusätzlich einen perfekten Blick über die umliegende Landschaft.

Das Traditionshotel Traube Tonbach in Baiersbronn bietet Urlaubern neben der hervorragenden Möglichkeit, von dort zu unterschiedlichen Wanderungen zu starten, auch den typischen Schwarzwälder Charme und die nötige Entspannung nach einem langen Tag in der Natur.

Die bekanntesten Wanderwege im Schwarzwald

Zu den schönsten und beliebtesten Wanderwegen im Schwarzwald gehört der Wasserfallstieg. Die beste Jahreszeit für diese Wanderung ist der Sommer, in welchem die traumhafte Umgebung durch Wälder und über Wiesen mit allen Sinnen genossen werden kann.

Ein weiterer beliebter Wanderweg ist der durch das wunderschöne Vogelbachtal. Hier wandern Besucher auf den Spuren des bekannten Bollenhutes, welcher wie kaum etwas anderes als Erkennungszeichen für den Schwarzwald gilt.

Der Lebküchlerweg im Südschwarzwald ist besonders für Wanderer geeignet, die keine hohen Ansprüche an ihre Strecke stellen wollen und diese gemütlich durchlaufen möchten. Durch die Rabenschlucht und vorbei an verschiedenen Aussichtspunkten hat diese Wanderung dennoch einiges zu bieten und kann am Ende mit einem leckeren Kaffee und Kuchen im Café Zimmermann beendet werden.

Im Nordschwarzwald wartet der Baiersbronner Sankenbachsteig auf Besucher, die diesen naturbelassenen Wanderweg mit interessanter Natur und schönen Blicken in die Umgebung erleben möchten.

Eine wundervolle Wanderung durch Weinberge und mit dem Schloss Staufenberg als perfekter Ort für eine Pause bietet der Durbacher Weinpanorama Wanderweg. Entlang der Weinberge gibt es hier traumhafte Ausblicke auf die Umgebung und sanft geschwungene Hügel, auf denen gelaufen wird.

Welche Tiere können Wanderern im Schwarzwald begegnen?

Die Tierarten, welche im Schwarzwald ihren Lebensmittelpunkt haben, sind sehr vielfältig, weshalb viele Gebiete als Naturschutzgebiete oder Naturparks gekennzeichnet wurden. Zusätzlich werden die Tiere in einem Naturpark und einem Biosphärenreservat geschützt, um die besondere Artenvielfalt zu bewahren und den Bewohnern möglichst viel Raum zur Entfaltung zu geben.

Unter anderem sind hier folgende Tierarten heimisch: Auerhuhn, das europäische Reh, Eichhörnchen und Wildschweine. Aber auch Rinder und Pferde leben hier sowie eine ganz besondere Wildkatzenart, die als Vorfahrin der bekannten Hauskatzen gilt.

Der Schwarzwald ist mit seiner Vielfalt an Flora und Fauna und seinen Gegebenheiten zu Recht eines der beliebtesten Mittelgebirge und ein absoluter Publikumsmagnet und Ausgangspunkt für so manche sehr spezielle Wanderung.<